Sofortiges Preisangebot
Der passende professionelle Übersetzungspreis und alle Lieferinformationen
Professionelle Übersetzer
Ihre Dokumente werden ausschließlich von Muttersprachlern übersetzt
Übersetzungsstatusverfolgung
Mit unserem Translation-Tracking-System können Sie sich jederzeit über den Status Ihrer Übersetzung informieren
Ohne Anmeldung
Nutzen Sie unseren Service auch ohne Anmeldung

Schon bald steht Ostern vor der Tür und natürlich kennen wir die Osterfeiertage wie den Karfreitag oder den Ostersonntag. Auch vom Weltfrauentag am 8. März wurde kürzlich weltweit berichtet. Aber wussten Sie auch, dass es einen Weltübersetzungstag gibt? Den Weltübersetzungstag gibt es offizielle seit 2017. Was hinter dem Weltübersetzungstag steckt und wie er entstand erfahren Sie hier.

Wie entstand der Weltübersetzungstag?

Bereits im Jahr 1954 wurde ein solcher Tag von der Fédération internationale des traducteurs (FIT) in Paris ins Leben gerufen. 1991 hat sich dann der Gedanke zu einem weltweiten Internationalen Tag des Übersetzens weiterentwickelt. Die FIT, auch International Federation of Translators genannt, ist der weltweite Dachverband der Übersetzer-, Dolmetscher- und Terminologenverbände. Im Mai 2017 hat die UNO den 30. September als offiziellen International Translation Day ausgerufen.

Ziel und Zweck des Weltübersetzungstages

Mit dem Weltübersetzungstag soll die Arbeit von Übersetzern, Dolmetschern und Terminologen gewürdigt und deren Beruf stärker ins Licht der Öffentlichkeit gerückt werden. Gerade in der heutigen Zeit, in der Globalisierung und internationale Vernetzung eine immer größer werdende Rolle spielen, soll damit der Beruf des Übersetzers in möglichst vielen Ländern gefördert werden. Die Übersetzungsarbeit trägt maßgeblich zur gesellschaftlichen Entwicklung und zur Förderung von Kultur und Wissenschaft bei. Neben alltäglichen Dingen wie die Übersetzung internationaler Nachrichten, Bücher, Filme, Bedienungsanleitungen, Urkunden usw. sind Übersetzer und Dolmetscher auch für internationale Verhandlungen im Bereich Wirtschaft oder Politik gefragt, ohne die gemeinsame Kommunikation nicht möglich wäre.

Verbände wie der BDÜ (Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer) und der VdÜ (Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke) organisieren jährlich Aktionen und Veranstaltungen zum Weltübersetzungstag. Förderer solcher Veranstaltungen sind im deutschsprachigen Raum z. B. das Goethe-Institut oder die Robert Bosch Stiftung.

Die UNO ist übrigens einer der weltweit größten Arbeitgeber für Sprachmittler. Viele hundert Experten arbeiten an den Standorten in New York, Genf, Wien, Nairobi usw.. Außerdem führt die UNO für jede ihrer sechs Amtssprachen (Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch) einen eigenen Ehrentag:

20. März: Tag der französischen Sprache

20. April: Tag der chinesischen Sprache

23. April: Tag der englischen Sprache

23. April: Tag der spanischen Sprache

6. Juni: Tag der russischen Sprache

18. Dezember: Tag der arabischen Sprache

Der Hieronymustag

Der Weltübersetzungstag wird im deutschsprachigen Raum auch Hieronymustag genannt. Der Heilige Hieronymus (ca. 347 – 420 n.Chr.) hat seinerzeit u. a. das Alte Testament vom Hebräischen ins Lateinische übersetzt und gilt als Schutzpatron der Übersetzerbranche und als einer der wichtigsten Sprachgelehrten der damaligen Zeit. Er hat außerdem zahlreiche Kommentare zu biblischen Schriften und Übersetzungen von theologischen Schriften hinterlassen. Sein Namens- bzw. Todestag am 30. September 420 n. Chr. wird mit dem Weltübersetzungstag gewürdigt.

Qualitätsgarantie

  • Professionelle Übersetzer (Übersetzung nur durch Muttersprachler)
  • Zwei-Stufen-Qualitätskontrolle durch geschultes Personal
  • Kostenlose Überarbeitung

PREIS BERECHNEN

Google Play Linguation Android Application App Store Linguation IOS Application

EHI Linguation OnTrustNet Linguation WebShop Linguation Made in Germany

Professionelle Übersetzungen beim verifizierten Übersetzungsbüro Ihres Vertrauens