Sofortiges Preisangebot
Der passende professionelle Übersetzungspreis und alle Lieferinformationen
Professionelle Übersetzer
Ihre Dokumente werden ausschließlich von Muttersprachlern übersetzt
Übersetzungsstatusverfolgung
Mit unserem Translation-Tracking-System können Sie sich jederzeit über den Status Ihrer Übersetzung informieren
Ohne Anmeldung
Nutzen Sie unseren Service auch ohne Anmeldung

Übersetzer/innen sind aus unserem Leben kaum noch wegzudenken und sie erleichtern oftmals einige Prozesse für uns. Doch wie ist das Leben als Übersetzer/in eigentlich? Kann man von dem jährlichen Gehalt überhaupt vernünftig leben und wie unterscheidet sich das Einkommen in den verschiedenen Branchen der Translation?

Gibt es unterschiedliche Gehälter, wenn man bei einer Übersetzungsagentur oder als Freelancer/in arbeitet?

Es lassen sich schon deutliche Unterschiede zwischen den Gehältern feststellen, je nachdem ob man ein/e festangestellte(r) Übersetzer/in ist oder selbstständig. Arbeitet man festangestellt bei einer Übersetzungsagentur kann man sich sicher sein, dass man ein stets gleich hohes und vor allem regelmäßiges Gehalt bekommt. Allerdings variiert das Einkommen auch von Übersetzungsbüro, zu Übersetzungsbüro, denn je nach Standort und Branche, sowie Erfahrung des Übersetzers kann man mehr oder weniger verdienen. Normalerweise verdienen festangestellte Linguisten monatlich zwischen 1.700€ und 4000€, wobei nur die wenigsten mehr als 3.000€ erhalten.

Als Freelancer/in kann man schon deutlich mehr verdienen, allerdings muss man sich auch dem Risiko der Selbstständigkeit bewusst sein. Denn offensichtlich hat man weniger Ausgaben, als eine große Übersetzungsagentur, aber dafür kann es auch öfter dazu kommen, dass man wochen- oder monatelang keine Aufträge erhält und somit auch kein Geld verdient. Außerdem haben selbstständige Übersetzer/innen keinen festen Stundenlohn, sondern sie werden nach dem sogenannten Zeilenpreis bezahlt. Dieser kann je nach Dokument und dessen fachlicher und sprachlicher Richtung ebenfalls komplett unterschiedlich ausfallen. Nicht einmal der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) darf einen festen Zeilenpreis festlegen.

Werden Dolmetscher/innen und Übersetzer/innen unterschiedlich bezahlt?

Während Dolmetscher/innen mündliche Äußerungen in eine andere Sprache übertragen, übertragen Übersetzer/innen schriftliche Dokumente in eine andere Sprache. Doch werden beide Berufe auch anders vergütet?

Tendenziell unterscheiden sich die Gehälter von Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen nicht groß. Denn Dolmetscher verdienen monatlich ungefähr 2.700€ bis 3000€. Allerdings verdienen auch nicht alle Dolmetscher/innen monatlich ein festes Gehalt und teilweise kann die Bezahlung auch viel höher sein. Arbeitet man beispielsweise im EU-Kongress verdient man logischerweise deutlich besser, allerdings sind solche Arbeitsstellen leider sehr rar.

Am besten in der Branche der Übersetzungen verdienen allerdings die Simultandolmetscher/innen, da dies der anspruchsvollste Job ist. Simultandolmetscher/innen kommen meist auf Seminaren, Kongressen oder Tagungen zum Einsatz und übersetzen das Gesagte zeitgleich. Diese Form der Übersetzung erfordert höchste Konzentration und erstaunliches sprachliches und fachliches Wissen, da diese Dolmetscher/innen keine Sekunde zum Überlegen haben.

Welche Faktoren beeinflussen ebenfalls das Gehalt?

Entscheidend für das Gehalt ist zum einen auf jeden Fall auch die Branche. Vergleicht man die Gehälter von Fachübersetzer/innen und Literaturübersetzer/innen sieht man einen deutlichen Unterschied, denn Fachübersetzer/innen verdienen deutlich besser. Oftmals können Linguisten im Bereich der Literatur nicht einmal von ihrem Beruf Leben. Für einige reicht dies allerdings trotzdem aus, denn in der Branche der Literatur gibt es eine beachtliche Anzahl an Verbänden und Informationsveranstaltungen und für viele Literaturübersetzer/innen ist dieser Zusammenhalt wichtiger als das Gehalt. Allerdings gibt es mittlerweile auch zahlreiche Stipendien und Preise, welche erschaffen wurden, um den Beruf des Literaturübersetzers trotz der mageren Vergütung aufrecht zu erhalten.

Allerdings ist die Bezahlung als Übersetzer/in auch von Land zu Land komplett unterschiedlich. Beispielsweise verdienen Linguisten in Deutschland jährlich zwischen 19.000-45.000€, aber in Indien erhalten Übersetzer/innen lediglich ein Jahresgehalt von 2.600€

Relevant sind zusätzlich die Sprachen die der jeweilige Übersetzer beherrscht, denn je nachdem in welche und wie viele Sprachen man übersetzen kann, desto mehr kann man potenziell verdienen. Aufgelistet als die fünf bestbezahlteste Sprachen sind Deutsch, Französisch, Spanisch, Mandarin und Arabisch.

Aus diesen Gründen lässt sich festhalten, dass man grundsätzlich von dem Beruf als Übersetzer/in oder Dolmetscher/in leben kann, allerdings die Gehälter sich deutlich unterscheiden und nicht ganz so standhaft sind wie in manch anderen Branchen. Eine fachliche Weiterbildung ist allerdings immer sinnvoll, da man so seine Chancen auf ein besseres Gehalt steigert, genauso wie wenn man mehrere Sprachen beherrscht und somit eine Diversität an professionellen Übersetzungen anbieten kann. Im Endeffekt sollte man allerdings den Job als Linguist aus Liebe zu Sprachen eingehen und nicht wegen der Liebe zum Geld.

Qualitätsgarantie

  • Professionelle Übersetzer (Übersetzung nur durch Muttersprachler)
  • Zwei-Stufen-Qualitätskontrolle durch geschultes Personal
  • Kostenlose Überarbeitung

PREIS BERECHNEN

Google Play Linguation Android Application App Store Linguation IOS Application

EHI Linguation OnTrustNet Linguation WebShop Linguation Made in Germany

Professionelle Übersetzungen beim verifizierten Übersetzungsbüro Ihres Vertrauens